Wachstum und soziale Verantwortung bei Danren BOGDOL

Das Reinigungs- und Dienstleistungsunternehmen Danren Bogdol A/S hat in den letzten Jahren keine Zeit darauf verwendet, „über die Schulter zurückzuschauen“. Es gab – und gibt noch eine Menge zu tun für das Unternehmen in Odense, das sich ab 2012 bis heute von einem Unternehmen, das besonders auf dem süddänischen Markt aktiv war, zu einem Unternehmen, das Kunden in ganz Dänemark betreut, entwickelt hat.

Ein sichtbarer Beweis für den Fortschritt sind die Børsen Gazelle-Diplome und -Statuetten im Jahr 2015, 2016 und 2017, die den Hauptsitz in der Lumbyvej in Odense und die Zweigstelle in Glostrup schmücken. „Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnungen, die nur erzielt werden konnten, weil alle ihre Fähigkeiten dafür eingesetzt und großen Eifer und Enthusiasmus gezeigt haben“, sagt Jacob Nibe, Geschäftsführender Direktor von Danren Bogdol, und fährt fort: „Wir haben unsere Aktivitäten in ganz Dänemark erweitert und erledigen heute die Reinigung für eine große bunte Palette von Kunden jeder Art und Größe“.

Zeitschrift fokus Odense (Seiten 32+33):

Wachstum und soziale Verantwortung gehen Hand in Hand bei Danren Bogdol

Wachstum, Wachstum, Wachstum

Das Reinigungs- und Dienstleistungsunternehmen Danren Bogdol A/S hat in den letzten Jahren keine Zeit darauf verwendet, „über die Schulter zurückzuschauen“. Es gab – und gibt noch eine Menge zu tun für das Unternehmen in Odense, das sich ab 2012 bis heute von einem Unternehmen, das besonders auf dem süddänischen Markt aktiv war, zu einem Unternehmen, das Kunden in ganz Dänemark betreut, entwickelt hat. Ein sichtbarer Beweis für den Fortschritt sind die Børsen Gazelle-Diplome und -Statuetten im Jahr 2015, 2016 und 2017, die den Hauptsitz in der Lumbyvej in Odense und die Zweigstelle in Glostrup schmücken. „Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnungen, die nur erzielt werden konnten, weil alle ihre Fähigkeiten dafür eingesetzt und großen Eifer und Enthusiasmus gezeigt haben“, sagt Jacob Nibe, Geschäftsführender Direktor von Danren Bogdol, und fährt fort: „Wir haben unsere Aktivitäten in ganz Dänemark erweitert und erledigen heute die Reinigung für eine große bunte Palette von Kunden jeder Art und Größe“. 

Geschäftsführer Jacob Nibe neben Teilden der Danren Bogdol Flotte

Integration bedeutet mehr Hände

Danren Bogdol hat sich nicht nur in Bezug auf Wachstum und Anzahl Kunden vergrößert, sondern auch in Bezug auf Anzahl Mitarbeiter. Seit 2012 ist die Belegschaft vervierfacht, und das Unternehmen beschäftigt jetzt etwa 500 Mitarbeiter. Es gilt für einen großen Teil der Mitarbeiter, dass ihre Muttersprache nicht Dänisch ist, und die dänische Kultur ihnen nicht angeboren ist. Danren Bogdol will aber aktiv daran teilnehmen, ihnen die Eingliederung an einem dänischen Arbeitsplatz zu sichern. „Es ist ganz klar, dass mitunter Schwierigkeiten entstehen, wenn sowohl die dänische Sprache als auch das Verständnis für die dänische Kultur Probleme verursachen. Das ist eine Herausforderung, die es zu lösen gilt, und deshalb ist die Freude umso größer, wenn die Mitarbeiter dank ihrer Jobs bei uns an allen Fronten wachsen“, sagt Jacob Nibe.

Zusammenarbeit mit „Reden Odense“ zum gegenseitigen Nutzen und zur gemeinsamen Freude

Lokal in Odense hat Danren Bogdol vor Kurzem eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Anlaufstelle „Reden Odense“ eingeleitet, die eine Freistätte für sozial benachteiligte Frauen ist. Die Idee der Zusammenarbeit ist die Integration der Frauen in den Arbeitsmarkt in einer Art und Weise sowie in einem Tempo, die ihrem gegenwärtigen „Halt im Leben“ entsprechen. „Wir können z. B. den Frauen einen Grundkurs in Reinigung und danach einen guten und sicheren Arbeitsplatz mit 5-10 Stunden wöchentlich anbieten. Später können wir durch Sparring mit Reden Odense und den Mitarbeitern die Stundenzahl erhöhen oder reduzieren“, erzählt Morten K. Hansen, der für den Verkauf an Gewerbebetriebe bei Danren Bogdol verantwortlich ist und eine der Triebkräfte des Projekts ist.

Die Kunden von Danren Bogdol sind glücklicherweise gegenüber der Zusammenarbeit positiv eingestellt, und bei mehreren Kunden wie Ambulance Syd,  Arbejdernes Boligforening u. a. m. arbeiten heute Reinigungsmitarbeiter von Danren Bogdol, die dem Projekt mit Reden Odense entspringen. „Es ist fantastisch, wie die Eingliederung oder die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt die Laune und Würde dieser Frauen hebt“, schließt Morten K. Hansen.

Digitalisierung, auch in der Reinigungsbranche

Für Danren Bogdol hat es sich entsprechend dem fortgesetzten Wachstum als notwendig herausgestellt, die Wege der Technologie und Digitalisierung einzuschlagen, um die Arbeitsgänge in der Verwaltung und im Feld zu erleichtern. Eingehende Rechnungen werden ausschließlich digital empfangen, behandelt und genehmigt, und Dokumente bezüglich Anstellungen werden elektronisch übersandt und mit digitaler Signatur unterschrieben. „Neulich haben wir die Möglichkeit erhalten, Dokumente direkt an den Posteingang (SMS) auf den Smartphones der Mitarbeiter zu mailen. Durch ihre Öffnung quittieren sie automatisch den Empfang – und dies hat wirklich zur Freigabe von Ressourcen geführt“, stellt Jacob Nibe fest.

„Im Feld erleichtern wir unsere Qualitätskontrolle, indem wir sie digital machen. Außerdem haben wir die Möglichkeit, unseren Reinigungsmitarbeitern sowie unseren Kunden webbasierte Lösungen im Bereich Kommunikation, Qualitätssicherung, Teilung von Dateien und Dokumentation anzubieten. Mit Hilfe der Technologie sind wir für das – hoffentlich – fortgesetzte Wachstum gerüstet“, sagt der Direktor abschließend.

Fotos:
Geschäftsführer Jacob Nibe neben Teilden der Danren Bogdol Flotte
Mitarbeiter der Danren Bogdol bei der Arbeit